Kortison

Kortisongehalt Neuropson® Skin Care Produkte

Kortison ist vielmals ein lebenswichtiges Medikament das in erheblichem Ausmaß entzündliche oder allergische Erkrankungen lindert. Kortison wird heutzutage vor allem bei folgenden Krankheiten verwendet:

  • Hautkrankheiten
  • Asthma und Allergien
  • Rheuma
  • Hauterkrankungen

Kortison wird bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Schuppenflechte, Ausschlägen und Ekzemen eingesetzt. Diese sind oft allergisch bedingt und äußern sich in entzündlichen Reaktionen. Das Kortison wird dabei in Form von Cremes oder Salben auf die Haut aufgetragen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei kurzzeitigen, auch hochdosierten Kortison-Therapien von ein bis zwei Wochen machen sich keine Nebeneffekte bemerkbar. Eine längerfristige Anwendung kann zur Verdünnung der Haut, roten Äderchen oder Akne führen. Da Kortison das örtliche Immunsystem beeinträchtigt, können sich ggf. Keime besser ausbreiten. Sie sollten also darauf achten, dass sich die betroffenen Stellen nicht mit Erregern infizieren.

Aufgrund der vielen erfolgreichen und schnellen Behandlungsresultaten hat unser Kunde, Herr Franz Rank, die Neuropson® Balm Produkte auf den Kortisongehalt untersuchen lassen. Das getestet Ergebnis zeigte, das nur Neuropson ®Intense Balm (NSC-002) einen geringen Kortisonanteil von 0,08mg enthält.

Neuropson® Seal BalmNeuropson® Sensitive BalmNeuropson® Shampoo und Neuropson® Body Lotion enthalten kein Kortison.